Heimspieltag der weiblichen Jugend B – Oberliga

Heimspieltag der weiblichen Jugend B – Oberliga

Am gestrigen Sonntag bestritt die weibliche Jugend B ihren letzten Gruppenspieltag um den Einzug in die Zwischenrunde. Da der Einzug in die Zwischenrunde aber praktisch schon fest stand (man hätte auch alle drei Spiele verlieren dürfen), ging es an diesem Spieltag um die Bestätigung und Erweiterung der Leistungen der ersten Spiele. Leider waren die beiden hockeyfreien Wochen in den Spielen erkennbar, sodass man sich wieder auf die Basics konzentrieren musste, anstatt neue Spielzüge ausprobieren zu können.

Im ersten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers II konnten trotz zahlreicher Torchancen nur zwei Toren erzielt werden. Viele gute Chance wurden von der guten Stuttgarter Torhütern verhindert. Bei vielen einfachen Angriffen hat jedoch der Kopf und der Körper noch nicht voll mitgearbeitet. (Tore: Kim und Jojo).

Gegen Heilbronn endete das Spiel 2:3, nachdem es zur Pause bereits 0:3 gegen uns stand. Der kontrollierte Aufbau der Heilbronnerinnen bereitete uns lange Zeit Probleme. In den letzten Minuten zeigten wir dann noch etwas Moral und konnten durch Töni und Kim verkürzen.

Ohne hockeyspezifische Ansprache ging es ins letzte Spiel des Tages gegen den TSV Mannheim II. Im vielleicht schönsten Spiel konnte Jojo nach einigen Minuten das 1:0 erzielen. Nach mehreren Tormöglichenkeiten auf beiden Seiten konnte Mannheim kurz vor der Pause mit einer scharf geschossenen Ecke ausgleichen. Der Spielverlauf der zweiten Halbzeit ähnelte der ersten, endete aber mit einem Tor mehr für den Gegner.

Jetzt gilt es die kommenden Wochen zu nutzen, um ein paar mehr Punkte in der Zwischenrunde sammeln zu können.

Und ein herzliches Dankeschön an Marius fürs Pfeifen!

Es spielten: Janina, Leo, Feli, Klara, Kim, Rere (TW), Jojo, Töni und Paulina.