Knaben B 2 starten in Schwäbisch Gmünd in die Saison

Knaben B 2 starten in Schwäbisch Gmünd in die Saison

Zur Hallensaison 2018/19 wurde eine neue Mannschaft mit den großen C-Knaben und den kleinen oder noch neuen B-Knaben ins Leben gerufen. Die neu zusammengestellte Mannschaft startet in der Verbandsliga der B-Knaben und hat es dadurch mit Gegnern zu tun, die größtenteils oder wie am heutigen Spieltag alle älter sind. Aber sie werden in dieser Hallenrunde sehr viel an Erfahrung mitnehmen und dadurch für die Zukunft einen Vorteil erlangen.

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber Gmünd, waren die ersten 5 Minuten noch sehr nervös und hektisch. Da war es nicht verwunderlich, dass nach einer Ecke ziemlich schnell das erste Gegentor fiel. Für die Jungs ist das Thema Ecke auch noch Neuland, das erst so richtig trainiert werden muss. Ich kann Vorweg nehmen, das war das einzige Gegentor, das aus dem neuen Thema „Ecke“ entstand, Klasse Jungs! Im Anschluss wurde das Spiel besser, die Ordnung kam langsam ins Spiel. Bei den Chancen, die die Jungs dann noch zuließen, war immer noch Tobi im Tor, der etwas dagegen hatte. Vorne fehlte uns noch etwas die Erfahrung und somit endete das Spiel 0-1.

Im zweiten Spiel gegen Heidenheim standen die Jungs schon viel geordneter und wir hatten auch mehr Offensivaktionen, die leider noch nicht zum Erfolg führten. Schade ist, dass dieses Spiel durch einen Schiedsrichter kurz vor Schluss noch entschieden wurde. Dieser übersah ein klares „Fuß“ vom Gegner in unserm Schusskreis, der Abpraller landete direkt vor dem Gegner und durch die entstandene Verwirrung musste er ihn nur noch ins Tor bugsieren. Auch dieses Spiel hieß am Schluss 0-1.

Im dritten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers, die vermeintlich beste Mannschaft am heutigen Spieltag, boten wir unsere beste Leistung. Chancen gab es auf beiden Seiten, erfolgreich wurden wieder ein paar Ecken abgewehrt und für den Rest war wieder Tobi zuständig. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten 0-0.

Wer jetzt genau aufgepasst hat, wird bemerkt haben, dass wir das Tore schießen für den nächsten Spieltag auf dem Zettel haben. Aber ganz stark zu betonen ist die kämpferische Leistung unserer jungen Mannschaft, die es geschafft hat gegen ausschließlich ältere Jungs in 60 Minuten nur zwei Gegentreffer zu bekommen, wovon eines auch noch irregulär war.

Großes Lob vom Trainerteam, weiter so!

Hervorheben müssen wir auch noch die zahlreiche Beteiligung. Nur wer regelmäßig an Spieltagen dabei ist, kann an Erfahrung gewinnen und sich weiterentwickeln. Es spielten Tobi im Tor, Niklas, Luca, Alexander, Max, Erik, Pushkar, Lukas, Manuel, Vitus, Lovis und Moritz.

Einen Dank auch an die mitgereisten Eltern und an Benny unseren Schiedsrichter.

Bericht von Stefan Polino