U10m: Heimspieltag in der Ulrich-Pfeifle-Halle

U10m: Heimspieltag in der Ulrich-Pfeifle-Halle

Am vergangenen Sonntag, den 13.2. startete die Saison für unsere männliche U10 erst so richtig mit den ersten Spielen. Daher waren auch alle Jungs top motiviert, was man auch am großen Kader merken konnte.

Im ersten Spiel gegen den SSV Ulm gab es für einige Jungs zum ersten Mal richtige Wettkampfhärte zu spüren. Leider nutzten das die Ulmer aus und führten 2:0. Linus konnte dann das erste Tor des Tages erzielen. Die Kombinationen wurden danach besser, doch die Ulmer konnten den alten Abstand schnell wieder herstellen. An Aufgeben dachte aber keiner unserer Jungs. So konnte uns Dominik mit seinem Tor noch mal ranbringen. Jeder gab gegen Ende sein Bestes, es kam aber nicht mehr zum Ausgleich – Endstand: 2:3.

Danach erwartete uns mit den Stuttgarter Kickers ein echter Brocken. Die Jungs aus Degerloch waren technisch stark unterwegs. Die jungen Sueben hielten anfangs noch gut dagegen, bis es die Kickers irgendwann vors Tor schafften und ein Offensivfeuerwerk abbrannten wodurch es ziemlich schnell 2:0 gegen uns stand. Daraufhin fingen sich die Sueben aber nochmal und hielten wieder eine Weile dicht und schauten immer mal wieder im gegnerischen Schusskreis vorbei. Zu einem Tor kam es aber leider nicht. Stattdessen konnten die Stuttgarter am Ende nochmal erhöhen und das Spiel endete 0:6.

Im letzten Spiel gegen den HC Ludwigburg wollten alle Rot-Blauen nochmal zeigen, was sie drauf haben. Und das kam auch so. Die Aalener waren feldüberlegen und führten durch zwei Tore von Anton schon früh. Hinten war zudem lange Zeit jeder Gegner zugestellt. Super Abwehrarbeit! Einen Moment der Unachtsamkeit nutzten die Ludwisburger dann aber zum 2:1-Anschlusstreffer. Das spornte unsere Jungs noch mehr an, weiter Gas zu geben. Dominik stellte den alten Abstand wieder her – 3:1 für Aalen! Vielleicht war es ein bisschen zu viel, denn Ludwigsburg konnte in unserer Drangphase zwei Tore erzielen. Mit einem Unentschieden wollte sich aber niemand zufrieden geben – ein echter Krimi im Greut. Die Sueben gaben wirklich alles und hatten beste Chancen auf den Sieg. Mal war es der klasse Torwart vom HCL oder der Pfosten, der getroffen wurde. Jetzt hatten wir schon kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. In buchstäblich letzter Sekunde fiel der völlig unnötige und gleichzeitg umstrittende Gegentreffer. Wir verloren das Spiel mit 3:4.

So negativ darf der Bericht aber nicht enden. An alle Jungs sei an dieser Stelle noch ein großes Lob auszusprechen. Ihr habt alles gegeben und habt immer fair gespielt. Wenn wir diese Power und Disziplin zukünftig in jedem Training haben, dann biegen wir bald auf die Siegerstraße ein – da sind wir uns sicher!

Stefan & Marius

Für den HC Suebia spielten: Alexander (TW), Joshua, Anton, Linus, Dominik, Benjamin, Aron, Fynn, Paul, David G., David P., Jakob, Felix