Knaben B – Vizemeister in der Verbandsliga

Knaben B – Vizemeister in der Verbandsliga

Am Sonntag ging es für unsere Knaben B zur Endrunde nach Merzhausen/Freiburg. Die lange Anreise bereitete keine Probleme und so ging es mit großem Elan in das erste Spiel gegen die Gastgeber. Die Sueben zeigten ein starkes Pressing von Beginn an und gingen verdient mit 3:0 (Tore: Finn/Lauritz/Luis) in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit dominierten die Sueben weiter das Spiel, ohne jedoch diese Überlegenheit in Tore zum Ausdruck zu bringen – Endstand 3:0.

Im 2. Spiel stand der TSV Mannheim gegenüber. In einem schnellen Spiel zeigten beide Mannschaften sehenswertes Hallenhockey, das der HCSA letztendlich knapp aber verdient mit 3:2 gewann (Tore: Luis/Leo/Liyan). Das Halbfinale war erreicht.

Der nächste Gegner hieß HC Heidelberg. Der Gegner spielte das komplette Spiel sehr defensiv, die Überlegenheit unserer Sueben u.a. durch mehrere Strafecken konnte nicht genutzt werden – 0:0 zur Halbzeit. Durch eine Aalener Unachtsamkeit gelang dem HCH sogar die 1:0 Führung in der Mitte der zweiten Halbzeit. Das spornte unser Team noch mehr an und durch eine schöne Strafeckenvariante gelang der verdiente Ausgleich. Ein  Shoutout (3 x Spieler pro Team) musste über den Einzug ins Finale entscheiden. Die ersten beiden Aalener Schützen trafen sicher (Lauritz und Luis), unser Torwart Jona hielt die ersten beiden Bälle der Heidelberger souverän – der Jubel war groß! Die Sueben standen im Finale. Das vor einer Woche extra veranstaltete Shoutout Training hat sich somit bezahlt gemacht.

RW Tuttlingen hiess unser Gegner im Finale. Es wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und die Motivation war groß. Das Finale verlief sehr hektisch auf beiden Seiten, auch die beiden überforderten Schiedsrichter trugen ihren Anteil dazu bei. Zur Halbzeit stand es 0:0. In der 2. Halbzeit kombinierten die Aalener immer weniger, Einzelaktionen traten immer mehr in den Vordergrund. 4 Minuten vor Ende gelang RWT aus einem Aalener Ballverlust im eigenen Kreis die 1:0 Führung. Unser Jungs steckten jedoch nicht auf und bekamen 2 Minuten vor Spielende einen 7-Meter zugesprochen. Ein Tuttlinger Spieler wehrte den Ball mit dem Körper auf der Torlinie ab. Die Chance zum verdienten Ausgleich konnte leider nicht genutzt werden, der Torwart wehrte den Ball ab. Die letzten Sekunden waren nochmals spannend, doch weitere Möglichkeiten blieben leider erneut ungenutzt. RW Tuttlingen gewann somit die Meisterschaft – Glückwunsch aus Aalen.

Ein toller 2. Platz und nur zwei verlorene Spiele in der gesamten Hallenrunde 2017/2018 zeigen die sehr gute Entwicklung der Mannschaft – wir sind stolz auf euch!

Ein besondere Dank geht an Roland Mahler, der kurzfristig als Schiedsrichter einsprang und sehr souverän die Endrunde für Aalen pfiff.

Wir sagen herzlichen Dank an alle unsere Eltern, die uns super unterstützt haben über die gesamte Hallensaison – einfach super!

Andreas & Bernd