Gelungener Rundenauftakt der WjB mit einem 11:0 Kantersieg

Gelungener Rundenauftakt der WjB mit einem 11:0 Kantersieg

Wir waren gespannt wie sich das erste Spiel der Saison entwinkeln würde. Zumal es in dieser Feldrunde wieder auf eine enge Zusammenarbeit zwischen den nominellen wjB-Spielerinnen und den aushelfenden A-Mädels ankommt. Die bisherigen Testspiele, sowie Trainingseinstellung lassen uns positiv in die Saison blicken.

Bereits vor Spielbeginn wurde ich vom Böblinger Trainer per Handshake mit der Frage begrüßt, weshalb wir denn nicht dieses Jahr die Meldung in der Regionalliga gemacht hätten…. Trotz dem eindeutigen Spielergebnis, täuscht die Situation darüber hinweg, das die WjB-Spielerinnen selbst, nur 30% des gesamten Kaders stellen.

Nun zum Spiel:

Von Beginn an nahm unsere WjB das Heft in die Hand. Unsere Offensive war an diesem Tag zu stark für die gegnerische Mannschaft. Bereits in der 3. Spielminute klingelte es durch Selma im gegnerischen Gehäuse. Mit einer 8:0-Führung ging es dann in die Halbzeitpause. Trotz der Überlegenheit in der ersten Halbzeit schaffte es Böblingen hin und wieder sich vor unserem Schusskreis gefährlich in Szene zu setzen. Dies begründete sich darin, dass durch die offensive Deckweise, Pässe in den Rücken, oder auch durch die Fenster möglich waren. Die zweite Halbzeit, als auch das Spiel, war durch. Mit der sehr sicheren Führung im Rücken machte sich in der zweiten Halbzeit der gewisse „Schlendrian“ breit. Böblingen konnte dies trotzdem nicht für sich nutzen.

Fazit:

Ein sehr gelungener Rundenauftakt am Spielergebnis gemessen. Trotz einer Überlegenheit müssen unsere Mädels versuchen im Spiel konzentriert am Ball zu bleiben. Es werden Gegner folgen, welche solche Konzentrationsschwächen zu nutzen wissen!

Es spielten:

Nia, Lia, Ella, Sarah, Muriel, Leonie F, Ronja, Leni (4) , Selma (3), Carlotta (3), Sophia, Neele (1), Elisa