Herren: Zurück auf dem Feld mit einem Heimsieg!

Herren: Zurück auf dem Feld mit einem Heimsieg!

Nach der enttäuschenden Hallensaison fand am vergangenen Sonntag gegen den Mannheimer HC 3 die erste Bewährungsprobe auf dem heimischen Bürgle statt. Nach einer intensiven Vorbereitung und der prekären Tabellensituation, waren die Sueben gewillt, direkt mit einem positiven Ergebnis in die Rückrunde zu starten.

Das normalerweise zähe Geplänkel, um künstlich Spannung aufzubauen, fällt bei diesem Spielbereicht leider weg, da Jürgen Lipp bereits kurz nach Spielbeginn den wichtigen „Dosenöffner“ erzielen konnte. Durch den frühen Treffer konnte sich die Kontrolle über das Spielgeschehen bereits früh zu Gunsten der Aalener verschieben. Daraus ergaben sich einige gefährliche Situationen in der gegnerischen Hälfte, die jedoch nicht von einem weiteren Torerfolg gekrönt werden konnten. Wie so oft, führte die mangelnde aber dennoch kräfezehrende Chancenverwertung zunehmend zu Unsicherheiten im Spiel gegen den Ball. Dadurch konnten auch die Mannheimer zusehends ins Spiel kommen. Nach einer Auszeit konnten diese Schwierigkeiten aber wieder etwas abgestellt werden.

Es ging mit einem 1:0 in die Halbzeit. In der Halbzeitsansprache wurde von Coach Deigendesch der volle Fokus auf eine kontrolliertere und überdachtere Spielweise gesetzt, die der Schlüssel zum späteren Erfolg sein sollte.

Das Spiel verhielt sich wie in der ersten Halbzeit: der Ball war hauptsächlich beim HC Suebia zu finden und die Gäste setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche, womit die Messe zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelesen war. Bis zum Moment als Peter Haase im ersten Spiel nach seiner Rückkehr in die Heimat argentinisch vom Kreisrand das 2:0 erzielte, dachte jeder, dass die Zitterpartie bis zum Ende anhalten würde. Mit dem 2:0 war der Torhunger der Aalener nun endlich geweckt. Nach einer kurzen Ecke traf Sören Kopelke (dieses Mal in der richtigen Höhe) zum 3:0. Hervorzuheben sei auch, dass Benjamin Fritz einige 1:1-Situationen zu Gunsten der Sueben klären konnte, um die Führung in diesem Maße aufrecht erhalten zu können. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Niklas Tröster nach einer aufopferungsvollen Laufleistung.

Der erste Sieg im Jahr 2019 war geglückt. Die Herren wurden für die intensive Vorbereitungszeit und den kollektiven Einsatz im Spiel belohnt.

Vielen Dank für den Unterstützung der Zuschauer und den Einsatz von Hendrik als Schiedsrichter.

Für den HC Suebia spielten: Benjamin Fritz (TW), Florian Mäurer, Steffen Haase (C), Sebastian Blank, Sören Kopelke, Klaus Spazal, Marius Maier, Iring Mäurer, Steffen Deigendesch, Peter Haase, Oliver Koch, Jürgen Lipp, Niklas Tröster