Herren: Auswärtssieg beim Spitzenreiter

Herren: Auswärtssieg beim Spitzenreiter

Am Samstagabend waren die Sueben bei knapp 25°C in der Münsterstadt Ulm zu Gast. Ulm hatte die Aalener im Hinspiel mit einem Sieg auf dem Bürgle aus dem Tritt gebracht. Dafür sollte am Samstag die Revanche folgen.

Ohne Ersatzspieler angereist, war bereits vor der Partie klar, dass es auf die Kräfteeinteilung ankommen wird. Die Ulmer mit agierten mit ihrer äußerst jungen Mannschaft gleich druckvoll. In einer der ersten Aktionen konnte durch eine zu vermeiden geltenden „Einflugschneißen“ ein tödlicher Pass in den Aalener Kreis gespielt und zum 1:0 verwandelt werden. Die Sueben ließen sich dadurch nicht unterkriegen und spielten dennoch frei auf. Nur kurze Zeit später wurde ein Freischlag im Halbfeld zügig ausgespielt. Sebastian Blank nutzte die sich sortierende Unordnung im Kreis der Gastgeber und erzielte per argentinischer Rückhhand das wichtige 1:1. Im weiteren Verlauf ergab sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Seiten hatten ihre Aktionen, diese wurden aber spätestens im Mittelfeld oder im gegnerischen Schusskreis beendet.

In der Halbzeitpause forderte Deigendesch sein Team auf, an die Leistung der 1. Halbzeit anzuknüpfen. Den Aalenern war klar, dass man damit an Grenzen gehen musste. Das sollte später belohnt werden.

Wie in der Halbzeit vorgenommen, gestaltete sich auch die zweite Spielhälfte sehr intensiv. Vor allem über das rechte Mittelfeld konnte sich die Aalener Mannschaft immer wieder gefährlich durchsetzen, sich jedoch aber nicht belohnen. Die Ulmer hielten ihrerseits vor allem offensiv dagegen und waren erst spät zu stoppen. Zum Ende warf der HC Suebia noch einmal alles nach vorne. In den ersten Zügen dieser Maßnahme konnte man feststellen, dass diese nicht sofort zum Erfolg führen sollte. Kurz vor Spielende ertönte ein entscheidener Pfiff am Donauufer. Die danach ausgeführte Strafecke konnte von Sören Kopelke verwandelt werden. Nun galt es Fehler zu vermeiden, um die Führung hinter die Ziellinie zu sichern. Doch es sollte noch ein Pfiff vor dem Abpfiff ertönen. Nach einem gefährlichen Abwehrversuch im Sueben-Kreis kam der SSV nochmal zu einer Torchance bei einer Strafecke. Diese wurde vereitelt. Kurze Zeit später erfolgte der Abpfiff. Der Auswärtssieg war perfekt!

Alles in allem ein faires und ausgeglichenes Spiel, das die Sueben für sich entscheiden zu wussten. Die Sueben sind wieder in Fahrt und das vor dem letzten Saisonspiel in Mannheim.

Für den HC Suebia spielten:

Benjamin Fritz (TW), Sebsatian Blank, Jürgen Lipp, Oliver Koch, Peter Haase, Steffen Haase (C), Marius Maier, Florian Mäurer, Sören Kopelke, Joshua Muhl, Patrick Leyendecker

Vielen Dank an Felix fürs Pfeifen, Steffen Deigendesch fürs Coaching und den mitgereisten Sueben für Euren Support!