Weibliche U12 – Verbandsliga

Weibliche U12 – Verbandsliga

Eine etwas unbefriedigende Feldrunde 2021 ist heute mit dem Spieltag um die Plätze 7 – 9 auf dem heimischen Bürgle zu Ende gegangen.

„Licht und Schatten“ im Spiel haben sich während der Saison häufig abgewechselt – so auch heute wieder …

In der ersten Partie gegen die Mädels des AC Weinheim hatten wir in der ersten Halbzeit wieder eine Vielzahl an Torchancen und beherrschten über weite Strecken das Spiel. Der Ball wurde gefällig durchkombiniert, das Stellungsspiel passte, nur es wollte kein Tor fallen. So dauerte es bis zur 27. Minute ehe Pia B. endlich den Ball sehenswert im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Kurz danach stand Luise goldrichtig und erzielte das 2:0 – Enie und Lilia sorgten schließlich für den 4:0 Endstand.

Die zweite Partie gegen den Karlsruher TV zeigte dann wieder die „Schattenseiten“ auf – keine 20 Sekunden gespielt und es hieß 0:1 – alle hatten geschlafen und Charlotta keine Chance den platzierten Torschuss abzuwehren. Danach taten wir uns äußerst schwer um ins Spiel zu finden. Mit dem konsequenten Pressing der Karlsruherinnen konnten viele unserer Mädels überhaupt nichts „anfangen“. Dennoch gelang es uns mit vereinten Kräften die gegnerischen Angriffe abzufangen und auch selbst ein paar gute Möglichkeiten zu erspielen. Die Abschlussstrafecke zur Halbzeit setzte Thea zum vielumjubelten 1:1 flach unten ins Tor.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Karlsruhe noch mehr ihr Pressing und wir verloren häufig sofort wieder den mühsam erkämpften Ball. Im Gegenzug ließen wir den Gegnerinnen viel zu viel Raum und standen somit häufig im eigenen Viertel unter Druck. Ausgerechnet eine Strafecke nach „Ostalbmanier“ besiegelte unsere 1:2 Niederlage.

Wenn wir im nächsten Jahr in der Liga vorne mitspielen wollen, dann müssen wir das Pressing und den Umgang mit dem Gegenpressing deutlich verbessern. Dazu noch am Spielverständnis und an der Chancenverwertung arbeiten – aber ich denke das bekommen wir hin …

Abschließend „landete“ unser junges Team auf Platz 8 – bei 18 teilnehmenden Teams.

Mitgespielt haben: Charlotta (Torfrau), Pia W., Anna, Thea (Captain, 1), Amelie, Lisa, Nora, Lilia (1), Enie (1), Pia B. (1), Mathilda, Leonie und Luise (1).

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die uns heute bei herrlichem Herbstwetter und während der ganzen Saison mit angefeuert haben. Dank auch an Neele und Sarah fürs gute Pfeifen.